7. SECOND LIFE USERTREFFEN VON GAY ZONE ESTATE

Gay Zone Estate – Usertreffen 2014
von Donnerstag, 19.Juni. bis Sonntag, 22.Juni .2014

In diesem Jahr organisieren die Rollenspieler Navan´s das Gay Zone Estate Userteffen. Selket Laville und Levi Garobie laden ein ins schöne Münsterland.

(Anmeldung für das Programm findet ihr im Beitrag ganz unten!)

* * * P * R * O * G * R * A * M * M * **

* Mittwoch 18. Juni 2014 *

für Frühanreisende 🙂

Bereits der Mittwoch steht für alle Frühanreisenden offen, sich in alter Rollenspielermanier am Lagerfeuer von Navan zu treffen, sich herzlich in die Arme zu nehmen und das Wiedersehen zu feiern oder für die „Neuen“, sich gegenseitig kennenzulernen. (Genaue Informationen zur Lokalität, erfahrt Ihr nach Eurer Anmeldung)

* Donnerstag 19. Juni 2014 *

um c.a. 19.oo Uhr

Um 19 Uhr treffen wir uns am offiziellen Anreisetag mitten auf dem Marktplatz im Heimatort in der Cafe Bar Lounge Wanjas zum gemütlichen Abendessen, wo das Kennenlernen und Wiedersehen ausgiebig weitergeht.

http://www.wanjas-bistro.de
Anmeldung bitte bis: 20.5.2014

* Freitag 20. Juni 2014 *

Der Freitag steht ganz unter dem Motto der Rollenspieler von Navan und beginnt um 10 Uhr mit einem echten Ritterfrühstück in der Burg Vishering in Lüdinghausen, wo jeder, vom Edelfräulein angefangen, über den Burgherren bis hin zum Hofnarren satt wird.

http://www.cafe-reitstall.de/
Anmeldung bitte bis: 20.5.2014

Im Anschluß wird dann die wunderschön erhaltene Burg im Sturm erobert und mit einer Führung ausgiebig besichtigt.

Die Burg Vischering am nördlichen Stadtrand von Lüdinghausen in Nordrhein-Westfalen ist eine Wasserburg im Münsterland. Trotz eines fast vollständigen Neubaus im 16. Jahrhundert hat sie ihren wehrhaften Charakter weitgehend erhalten. Unter den zahlreichen Burgen und Schlössern des Münsterlandes gilt Burg Vischering als eine der ältesten und besterhaltenen Anlagen.

http://www.burg-vischering.de/
Anmeldung bitte bis: 20.5.2014

Und wer dann noch nicht genug vom Mittelalter bekommen hat, schließt sich uns zu einem Bummel durch die Historische Altstadt von Lüdinghausen an. Wer will, kann dort seine überflüssigen Goldtaler auf dem Markt loswerden, oder sich ganz gemütlich ein Eis gönnen, aber übertreiben solltet Ihr es mit den Schlickereien nicht, denn  um 19 Uhr lassen wir unseren Burgentag mit einem üppigen Abendessen im Heimatort ausklingen.

Anmeldung bitte bis: 20.5.2014

 

* Samstag 21. Juni 2014 *

Am Samstag geht es zum Frühstücken hoch hinaus in Schwindelnde Höhen. Um 10.30 Uhr frühstücken wir im höchsten Cafe des Münsterlandes mitten in den Baumbergen.

Auf dem teils nur recht wenig bewaldeten Gipfel des Westerbergs (187,61 Meter ü.NN.) steht der Longinusturm, ein 32 m hoher Aussichtsturm, der im Auftrag des „Baumberge-Verein“ zwischen 1897 und 1901 von Steinmetzfirmen aus der Nachbarschaft aus dem Baumberger Kalksandstein errichtet wurde. Schon von Weitem ist der Longinusturm im Münsterland zu sehen und natürlich ist es umgekehrt der ideale Aussichtspunkt über das gesamte Münsterland tief bis ins Emsland, den Teutoburger Wald, das Ruhrgebiet und zu unseren niederländischen Nachbarn.

http://www.longinusturm.de/pages/willkommen.php
Anmeldung bitte bis: 20.5.2014

Im Anschluß geht es dann zum Mühlenhof, dem Freilichtmuseum von Münster mit einer Führung der ganz besonderen westfälischen Art, bei der Ihr auch Gelegenheit bekommt, etwas über „Die alte Sprache von Navan“ zu erfahren 😉

Das Mühlenhof-Freilichtmuseum Münster zeigt auf fünf Hektar bäuerliche und handwerkliche Kultur der Region aus vier Jahrhunderten. An die 30 historische Bauten wurden von ihrem ursprünglichen Ort in das Museum nach Münster in Westfalen versetzt oder dort nach alten Vorbildern rekonstruiert. Die Inneneinrichtungen mit historischem Sammlungsgut vermitteln einen Eindruck von Lebensgewohnheiten und Arbeitsweisen der Menschen, die hier einmal zu Hause waren.

http://joomla30.bockwindmuel.de/joomla3/
Anmeldung bitte bis: 20.5.2014

Danach habt Ihr Gelegenheit, ein wenig von der Altstadt Münsters kennenzulernen, bevor wir dann am Abend, um 19 Uhr zum großen Rittermahl direkt ins Fegefeuer laden.

Am ersten Tag des zehnten Monats im Jahre des Herrn MCMXCVIII öffnete das Fegefeuer als erste mittelalterliche Taverne Münsters seine Pforten. Von Stund an war es dem Volke möglich, sich innerhalb der Stadtmauern zu Münster den Gaumenfreuden vergangener Zeiten hinzugeben. Allabendlich könnt Ihr seither bei Kerzenlicht mittelalterlich speisen und Euch an diversen Met- und Fruchtweinen sowie köstlichen Bieren gütlich tun.

http://www.fegefeuer-muenster.de/wsw.htm
Anmeldung bitte bis: 20.5.2014

Nach diesem ausgiebigen Mahle kann, wer Lust hat sich noch ins Münsteraner Nachtleben stürzen. Nähere Informationen zu Veranstaltungen, Lokalitäten und Transportmöglichkeiten gibt es dann direkt vor Ort. Der Scout welcher allen neugierigen die Orte der Wollust zeigen wird, ist an diesem Abend Jens Samstag

(Anmerkung der Red.: Unser Übersetzer hatte Frei, daher mussten wir auf die Guuglline zurückgreifen 🙂  )

 

* Sonntag 22. Juni 2014 *

Und dann ist es leider auch schon wieder soweit und die Abreise naht, aber vorher treffen wir uns noch einmal zum gemütlichen Brunchen um 10.30 Uhr im historischen Brauhaus Kluthe. Hier könnt Ihr neben dem reichen Angebot aus westfälischen Spezialitäten auch von den selbstgebrauten Bieren und Bränden probieren.

http://www.klutes.de/
Anmeldung bitte bis: 20.5.2014