6. SECOND LIFE USERTREFFEN VON GAY ZONE ESTATE

vom Freitag 17. Mai bis Montag 20. Mai 2013 in Leipzig

* * * P * R * O * G * R * A * M * M * **

* Freitag 17. Mai 2013 *

ab 18.00 Uhr:

Nach Köln, Stuttgart, Hamburg, Berlin und Frankfurt geht es dieses Jahr nach Leipzig. Das 6. Usertreffen des Gay Zone Estate´s beginnen wir am Freitag um 18.00 Uhr. Mitten in der Stadt, im Brauhaus an der Thomaskirche,  eröffnen wir das diesjährige Treffen mit dem allseits bekannten WB und heftigem ge“cuddle“. Die Newbies werden zunächst neugierig auf der Karte angepeilt und dann in unsere Mitte TP´t.
http://www.brauhaus-thomaskirche.de/
Reservierung bitte bis 6.05.2013

Nachdem wir uns alle von der anstrengenden Anreise erholt und uns gestärkt haben, stürzen wir uns in das Nachleben. Wir ziehen weiter in´s Cafe Apart. Wie der Name es erahnen lässt, handelt es sich hier um eine hetero friendly Location.
http://www.cafe-apart.de/
Reservierung bitte bis 6.05.2013

Je nach Ausdauer werden wir zur späteren Stunden in die Szene abtauchen, allerdings die Nacht ist kurz denn….

* Samstag 18. Mai 2012 *

Den Samstag beginnen wir in diesem Jahr als Frühaufsteher! Ja richtig gelesen! Aus den Federn ihr Burschen! Das Frühstück im Hotel wird ausgelassen, denn in Afrika erwartet uns das Habari gani.
http://www.zoo-leipzig.de/gastronomie/
Reservierung bitte bis 6.05.2013

Habari gani: Marktfrisches Frühstücksbüffet in Afrika
Frühstücken, so viel Sie wollen – inklusive aller Heißgetränke und einem frisch gepressten Saft. Täglich von 9 bis 11 Uhr für 14,50 Euro pro Person.“

So gut gerüstet entdecken wir gemeinsam den Leipziger Zoo, einer der schönstens Zoo´s Deutschland. Denn hier gilt ein einmaliges Konzept: Artgerechte Tierhaltung! Dies erkennt man sofort an weitläufigen Wiesen auf denen sich die Tiere frei bewegen können, einer riesigen Menschaffenanlage (das uns da ja keiner verloren geht!) und der Tropenerlebniswelt Gondwanaland.
http://www.zoo-leipzig.de/startseite/

Am späten Nachmittag bleibt die Möglichkeit auf einen kurzen Stadtbummel mit einem Besuch in einem Eiscafe, wonach jeder die Gelegenheit nutzen kann, sich noch etwas frisch zu machen, die Haare hochzustecken und die Falten zu spachteln.

 

Zur Hauptveranstaltung treffen wir uns im Kartoffelhaus. Doch keine Angst auch dort gibt es Fleisch und zwar jede Menge, wer Lust und Laune hat kann einen Blick auf die Karte riskieren:
http://www.kartoffelhaus-leipzig.de
Reservierung bitte bis 6.05.2013

„Seit 1996 dreht sich im Barfußgässchen, mitten in Leipzig alles um die „Knollen“. Gekocht, gebraten, im Auflauf oder als Ofenkartoffel – in allen Variationen frisch zubereitet.In urgemütlicher Atmosphäre können Sie hier zu einem leckeren Essen ein frisch „Gezapftes“ oder einen Schoppen Wein genießen.“
Kartoffelhaus N°1, Barfußgäßchen 12, 04109 Leipzig
Zur vorgerückten Stunde geht’s weiter. Jeder kann selbst entscheiden welche Location er wählt:

Als kleine Auswahl schlagen wir, Tür an Tür liegend, die Bambybar (hetero) oder den X-Club (gay only) vor.

http://www.bamby-leipzig.de/#!/page_home
http://www.xclub-leipzig.de/

 

* Sonntag 19. Mai 2013 *

Am Sonntag Morgen treffen wir uns um 10.30 Uhr zum gemeinsamen Frühstück im Leipziger Jazz und Musikclub Spizz.
http://www.spizz.org/index.php?essen
Reservierung bitte bis 6.05.2013

und ziehen dann weiter zu einem der Wahrzeichen von Leipzig, dem Völkerschlachtdenkmal. Damit dieses Usertreffen nicht wieder zum „großen Fressen“ mutiert, werden wir zur Abwechslung die Frühstückpfunde purzeln lassen.

500 Stufen geht es in die Höhe um von dort einen wunderbaren Blick auf die Stadt Leipzig zu haben. Mit 91 Metern Höhe zählt es zu den größten Denkmälern Europas und ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Leipzigs. Es bildet eine weithin sichtbare Landmarke mit markanter Silhouette.

Wem die Tour zu anstrengend war und dem droht in den Unterzucker zu fallen, kann sich noch am gegenüberliegenden Völkerschlachtrestaurant einen kleinen Snack zu Gemüte führen.

Gegen Mittag werden sich unsere Wege vermutlich trennen, denn der ist (wie eigentlich das ganze Treffen) zu freien Verfügung. Einige werden sicher das stattfindende Gothic-Treffen bestaunen wollen, andere vielleicht einen Stadtbummel machen oder sich die musikalische Geschichte von Leipzig einverleiben.

Gegen 19 Uhr treffen wir uns dann auf der „Drallewatsch“ in der dort liegenden, sogenannten „Fressgasse“ zum gemeinsamen Abendessen. Da es dort eine riesige Auswahl gibt, werden wir das spontan entscheiden. Treffpunkt ist hierfür wieder vor dem Cafe Spizz!

„Drallewatsch ist ein ursächsisches Wort und bedeutet, „etwas erleben“ oder auszugehen und von Kneipe zu Kneipe zu schlendern. Die Kneipenmeile „Drallewatsch“ befindet sich direkt in der Leipziger Innenstadt, im ältesten Teil der Stadt Leipzig. Hier kann man noch einen Eindruck davon bekommen, wie dicht früher die Innenstadt bebaut war.

Im Barfußgäßchen, die Fleischergasse und in der Klostergasse befinden sich mehr als 30 Gaststätten, Restaurant, Bars und Szenekneipen. Die Kneipenmeile „Drallewatsch“ in Leipzig ist eine einzigartige Mischung aus Gastronomiegeschichte, Szene-Treffpunkt und Kulturtradition. Ein Besuch gehört zum absoluten „Muss“, wenn man den Puls der Stadt Leipzig hautnah spüren will. Gastronomie und Kultur gehen auf der Kneipenmeile Hand in Hand.“

Wer möchte kann den Abend dort gemütlich ausklingen lassen oder mit uns weiter auf die Piste gehen.

 

* Montag 20. Mai 2013 *

Am Montag vormittag treffen wir uns noch mal im Spizz zum gemeinsamen Frühstück bevor viele die lange Heimreise antreten werden.

Wir hoffen ihr hattet viel Spaß und wir sehen uns nächstes Jahr wieder in … ja wo denn, das wird eine Überraschung!

 

Merken